Seiten

Montag, 12. Dezember 2011

Tutorial "Ich mach mir `nen Joghurt"

Wäre doch schön, wenn die lieben Kleinen in ihrer Küche einen Vorrat vom Lieblingsjoghurt hätten, den sie immer und immer wieder essen können.




Geht nicht ? Doch, geht.

Was braucht man?
Joghurt, Laminiergerät, etwas Filz, Füllwatte, kleines Stück Klettband, kleinen Rest Jersey oder Nikki und Kraftkleber.



1. Joghurt essen und leeren Becher und Deckel gut abwaschen. Den Deckel dann noch möglichst glatt streichen, evtl bügeln. Dann kommt der Deckel ins Laminiergerät und wird mit einem kleinen Rand ausgeschnitten.



2. Dieser Deckel wird als Schablone auf Bastelfilz aufgelegt, mit Bleistift umrandet, ausgeschnitten.



3. Mittig auf den Filz-Deckel wird ein Stück Klettverschluss genäht.



4. Dann wird der Filz-Deckel auf den laminierten Deckel genäht. Anschließend kann man den Rand noch etwas nachschneiden. Sieht besser aus.





5. Vom Becher nimmt man die Maße und schneidet aus einem weichen Stoff (Jersey oder Nikki) den Joghurt zu. Dazu einen Kreis für den Boden, ein Rechteck für die Seiten und ein Kreis für oben. Auf den oberen Kreis kommt mittig das andere Stück vom Klettband.




6. Jetzt den Joghurt nähen. Seitennaht des Rechtecks schließen. Oberen Kreis mit Klettverschluss einsetzen. Unteren Kreis einsetzen, kleine Wendeöffnung lassen.



7. Joghurt wenden und mit Füllwatte locker füllen. Joghurt probehalber in den Becher setzen: Stimmt die "Konsistenz"? Passt alles? Dann Wendeöffnung mit der Maschine schließen.




8. Kraftkleber großzügig auf dem Becherboden verteilen und Joghurt kräftig hineindrücken. Becher ohne Deckel gut austrocknen lassen - am besten über Nacht.





9. Deckel drauf. Guten Appetit!




Kommentare:

  1. Das ist ja eine super Idee!
    Und mit so viel Liebe zum Detail umgesetzte. Schön! Überhaupt gefällt es mir bei dir. Da bleib ich doch mal - gespannt darauf, was wir von dir noch so zu sehen bekommen werden.
    Liebe Grüße
    Paula

    AntwortenLöschen
  2. Herzlich willkommen, liebe Paula! Das mit der Bloggerei fängt gerade an, mir richtig Spaß zu machen. Ich freue mich, dass es dir gefällt.

    LG, Kirstin

    AntwortenLöschen
  3. kreisch, den brauchen wir auch noch! Den zeig ich gleich mal dem joghurtsüchtigen Kind :D Danke für die Idee!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kirstin,
    herzliche Glückwünsche zum Beitrag bei weupcycle.com!
    Liebe Grüße und ein Kompliment für die tolle Idee.
    Nina

    AntwortenLöschen
  5. Oh wow, wie cool ist die Idee denn???? Super, das wird mein Projekt zum Geburtstag unserer Rabaukenbraut!!!! Danke!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Kristin,

    Wir wollen nun gern für unsere Süße eine Spielküche bauen, und bei der x-Ten Suche nach Anregungen diesbezüglich bleibe ich, mal wieder, an Deinem tollen Exemplar hängen.
    Wir werden es wohl etwas davon abhängig machen, was sich hier an gebrauchtem Möbel finden lässt- Lack-tsiche kennt man jedenfalls nicht...
    Dieser Rolle Joghurt aber wird auf jeden Fakl in die Küche wandern!
    Herzlichen Dank für das Teilen dieser grandiosen Idee.

    Ein herzlicher Gruß,
    Doro

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freue mich immer über eine Nachricht von dir!