Seiten

Dienstag, 6. Dezember 2011

DIY Kinderküche: "La(ck) Cuisine"

Heute zeige ich mal etwas "Altes": "La(ck) Cuisine".
Gebaut habe ich die Küche schon Anfang des Jahres als Geschenk zum 3. Geburstag. Aber vor Weihnachten sind ja viele Leute auf der Suche nach Inspiration, um ihren Kleinen selber eine Kinderküche zu bauen. Darum möchte ich sie in dieser Woche vorstellen.  Grundgerüst ist der gute, alte "Lack"-Tisch, den es für sagenhafte 5 Euro in vielen Farben zu kaufen gibt.

Ich wollte eine Küche speziell für kleine Jungs. 

Sie sollte cool und modern sein.
Sie sollte beweglich sein.
Sie sollte genügend Stauraum für alle Küchen-Utensilien haben.
Sie sollte auch anderweitig zu nutzen sein, falls mein kleiner Junge doch kein großer Koch wird.

Da ist sie nun:





Sie ist von allen Seiten bespielbar. Die Tischfläche ist optisch durch die Griffstange in Koch- und Spülbereich getrennt. Daneben ist jeweils eine kleine Ablagefläche. Die Griffstange dient auch dazu, die Küche zu bewegen.





Der Spülbereich hat vorne noch einen Haken für das Geschirrtuch. Im Kochbereich sind 4 Haken mit rotem Aufkleber als Schalter für die Kochplatten.
Die seitlichen Griffstangen dienen als Aufhängevorrichtung für Töpfe, Küchengeräte, Topflappen und Utensilios für Zubehör.



Es sind 2 Einlegeböden eingebaut. Der untere Teil ist von beiden Seiten zugänglich und enthält 2 Stoffkörbe für Geschirr und für Essensvorräte. Der obere Teil ist durch einen kleinen Einsatz getrennt. So entsteht auf der Kochseite ein Backofen und auf der Spülseite ein kleines Regal, in dem wichtige Dinge immer griffbereit sind.



Heute zeige ich erstmal die Fotos, morgen kommt eine Einkaufsliste mit Anleitung für den Küchenbau. Anschließend noch ein paar Anregungen und kleine Anleitungen für Zubehör.
Alle Teile sind auf einer Fahrt zum schwedischen Möbelhaus und anschließendem Abstecher in den Baumarkt Eures Vertrauens zu beschaffen. Ihr braucht dazu keine großartige Werkzeugausrüstung. Ein Akku-Schrauber mit kleinem Bohrer als Zubehör ist ausreichend.



"La(ck)-Cuisine" hat sich bei uns im Alltag sehr gut bewährt und wird regelmäßig genutzt. Immer wenn Ritter, Dinos oder Teddys ganz hungrig und durstig vom Spielen und Kämpfen sind, rollt die mobile Küche an.  Auch die liebe Mama bekommt zwischendurch einen Kaffee, wenn sie zu müde ist, um etwas vorzulesen.

Hier noch ein Foto vom Geburtstag. Da kann man gut die Größenverhältnisse erkennen. Und man sieht auch, dass mehrere Kinder damit gleichzeitig spielen können.



Update 04.01.2013:

Hier gibt es einen Bericht über weitere Versionen:



Kommentare:

  1. Die Küche wirkt ja regelrecht belagert!
    ICh bin auf die Details gespannt. Ich mag simple Baumarktideen sehr.

    Liebe Grüße
    Natascha

    AntwortenLöschen
  2. Eine geniale Idee und super umgesetzt. Auf solche Sachen muss man erst mal kommen. Ich habe auf meinem Blog über deine Idee berichtet und auch ein Bild von dir verwendet. Sofern du das nicht möchtest, gib mir doch einfach kurz Bescheid, dann lösche ich das Bild wieder: http://aintschel.blog.de/2012/01/21/empfehlung-kinderkueche-gemacht-viele-kreative-artikel-kinder-12495776/

    AntwortenLöschen
  3. Eine ganz tolle Spielküche!!!!
    Klasse Idee!!
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Über Pinterest habe ich nun schon die verschiedensten DIY-Spielküchen gesehen, - alle supertoll.
    Aber ich finde wirklich, dass Deine ganz ganz großartig ist!
    Ich bin drauf und dran, sofort loszuziehen, um das Material zu besorgen!

    Ein herzlicher Gruß!

    Doro
    :)

    AntwortenLöschen
  5. I don't understand a word, but looking at the pictures I think it is a great idea! Congrats!

    AntwortenLöschen
  6. Die Küche ist der Hammer! Aber wo finde ich die in dem Text versprochene Einkaufsliste mit Anleitung? LG Anna

    AntwortenLöschen
  7. Die Küche ist wirklich großartig!!
    Hier der Link zu Einkaufsliste und Montageanleitung:
    http://augusthimmel.blogspot.de/2011/12/einkaufsliste-und-montageanleitung.html

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde es so süss, wenn die Kleinen schon ihre eigenen Designer Küchen bzw. Planer Küchen haben ;) Ich frage mich, ob es auch eine Küchenausstellung mit Küchen Verkauf für die Modell Küchen gibt.

    AntwortenLöschen
  9. ...ich bin gerade über Deinen Gastpost bei Fräullein Pfau auf Deinen Blog gestoßen, das "2"-Bloggeburtstagskissen ist schon soooo schön und gefällt mir sehr gut, aber diese Kinderküche ist der absolute Hammer, das muss einem erst mal einfallen und dann muss man auch noch die Ideen haben, wie man´s am besten umsetzt ( ohne dabei wegen großer Komplikationen die Nerven zu verlieren ), GROSSES KOMPLIMENT, absolute Spitzenklasse !!!!!!
    Jetzt stöbere ich mal weiter auf Deinem Blog, denn hier gefällt es mir sehr gut ;o)
    Da werde ich auch gleich den Bloglovin-Button aktivieren.
    Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
  10. sehr schöne süße Spielküche - mit vielen guten Details - ist gut gelungen

    AntwortenLöschen

Schön, dass du hier bist. Ich freue mich immer über eine Nachricht von dir!